Es geht schon wieder los!

Ja, genau. Die Frankfurter Buchmesse kommt in Riesenschritten – nur noch gut ein Monat, bis sich Buchverrrückte aus aller Welt treffen. Auch ich bin diesmal dabei, nachdem ich Leipzig in diesem Jahr leider wegen einer schlimmen Krankheit in meiner Familie auslassen musste.

Zum Glück hat sich seitdem das Meiste zum Guten gewendet, und ich habe schon einen übervollen Terminkalender für die Messe. Damit ihr wisst, wo ihr mich wann treffen könnt, habe ich meine Termine hier einmal übersichtlich für euch aufgelistet:

greta_terminplan_fbm_2016

Das ist aber natürlich nicht alles. Ich habe auch unheimlich viel Text produziert, den ihr dann im Messemagazin des Autorensofas nachlesen könnt. Vielleicht am interessantesten für einige von euch: Es gibt auch neue Goodies 🙂

Mit viel Mühe und nach einem anstrengenden Fotoshooting habe ich Autogrammkarten entworfen. Hier könnt ihr schon einmal das Ergebnis sehen:

13 : 18 Querformat

Autogrammkarte 2

postkarte_greta_2

Autogrammkarte 1

 

 

 

 

 

 

Wer Lust auf ein Autogramm hat, kann einfach am Messestand vorbeikommen – es gibt mehrere Signierstunden. Und wer dieses Jahr nicht dabei sein kann? Nun, für Daheimgebliebene veranstalte ich ein kleines Gewinnspiel, bei dem natürlich die neuen Autogrammkarten zu gewinnen sind. Es ist ganz einfach, da heranzukommen: Hinterlasst einfach einen Kommentar unter diesem Beitrag hier! Unter allen Kommentatoren, die bis zum 3. Oktober 2016 mitteilen, warum sie unbedingt ein Autogramm möchten, verlose ich 10 Autogrammkarten!

Ihr möchtet etwas über meine neuesten Projekte wissen? Na gut, dann verrate ich jetzt mal, dass ich an etwas noch ziemlich Geheimem arbeite. Es wird ein ganz neuer Schauplatz sein, romantisch und exotisch. Und es wird ein Dreiteiler … Teil 1 ist bereits in der Überarbeitung. Wann mein Geheimprojekt abgeschlossen ist, weiß ich leider noch nicht … das ist ein Teil des Geheimnisses 😉

Ich weiß, ihr seid ungeduldig. Das ist verständlich und es tut mir auch leid. Doch ich musste eine viermonatige Schreibpause einlegen – siehe oben … Krankheit in der Familie. Mein Mann lag sieben Wochen im Krankenhaus und bis zu seiner Genesung wird es wohl auch noch eine Weile dauern. Ich hoffe, ihr versteht, dass ich deshalb lange nicht schreiben konnte. Ging einfach nicht. Jetzt bin ich wieder soweit fit, dass ich weitermachen kann, aber den Zeitverzug kann ich natürlich nicht so schnell aufholen.

Sehen wir uns auf der Messe? Ich freue mich darauf!

Alles Liebe

Eure Greta

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.