Liebster Award: Ein etwas anderes Interview (Teil 1)

Was ist der #LiebsterAward? Nun, es handelt sich um eine Blogger-Initiative, mit der wir uns gegenseitig helfen, mehr Besucher und Leser anzuziehen. Elf Fragen beantwortet der Nominierte, dann stellt er (oder sie) elf neue Fragen an seine empfohlenen Blogs/Autoren. Eine spannende Aktion, bei der wir die Menschen, die uns online begleiten, besser kennen lernen können.

Meine liebe Kollegin Katharina Deffland hat mich nominiert, dabei mitzumachen. Vielen Dank dafür!

Hier sind deine Fragen, Katharina – und meine Antworten dazu:

  1. Gibt es eine witzige Geschichte, die Ihr mit einem Buch verbindet?
    Ich erwarte, dass eine witzige Geschichte drinsteht 🙂 Nein, im Ernst: Am meisten gelacht habe ich wahrscheinlich über Ephraim Kishon …
  2. Wie heißt das Buch, dass Euch ein Stück „verändert“ hat?
    Oliver Fritsch: „Alles anders“. Danach habe ich wirklich einiges anders gesehen und gemacht …
  3. Braucht Ihr gelegentlich Genre-Pause?
    Gegenfrage: Beim Lesen oder beim Schreiben? Ich würde sagen, bei beidem. Ab und zu.
  4. Wo tauscht Ihr Euch über (geschriebene/gelesene) Bücher am liebsten aus?
    Geschriebene: Mit meinen Testlesern. Gelesene: Im Gespräch mit Freunden 🙂
  5. Ein Buch ist für mich …
    … wie eine Reise in eine andere Welt.
  6. Gibt es Buchwelten, in die Ihr ein Mal eintauchen wollen würdet?
    Ich würde gerne mal mit Artemis Fowl aus dem gleichnamigen Buch von Eoin Colfer tauschen!
  7. Gibt es Autoren, mit denen Ihr gern auch noch am Frühstückstisch sitzen würdet? (d.h. Ihr haltet sie für so interessant, dass es mehr als eine Kaffee-Zeit dauern würde).
    Ähm … das hier aufzuzählen, würde wohl zu weit führen. Aus naheliegenden Gründen kann ich aber auch nicht diejenigen aufzählen, mit denen ich das nicht gern tun würde …
  8. Welche Themen sind in Büchern für Euch tabu?
    Beim Lesen: Horror, Splatter, Porno, Tränendrüse. Beim Schreiben: Politik, SciFi, Vampire, BDSM, Religion, Langeweile.
  9. Die Welt ohne Bücher wäre …
    … laaaaaangweilig!
  10. (Eine sehr wichtige Frage, die wir über uns oft vergessen) Was schätzt Du an Dir als die tollste Eigenschaft?
    Ich bin ein guter und geduldiger Zuhörer und Ratgeber.
  11. Wenn ich Dir ein Buch schenken würde, wäre es?
    Eins von deinen? Nee, keine Ahnung. Die habe ich ja schon. Vielleicht … ein Sebastian Fitzek?

So – dies waren die Fragen, die mir Katharina gestellt hat. Ich stelle nun weitere Fragen – und zwar an folgende Blogger/Autoren:

Mel Jünke von den Crazy Bookbunnys

Denise König von My Indie Books

Sonjas Bücherecke

Die Teilnahme ist selbstverständlich freiwillig 🙂

Dies sind nun meine Fragen:

  1. Was ist für dich die absolute Mindestvoraussetzung, um schreiben/bloggen zu können? Kaffee, Musik, ein Kater auf dem Schoß?
  2. Gibt es einen Film oder eine Fernsehserie, die dich inspiriert hat? Welche?
  3. Sneakers oder Lackschuhe/Highheels? Jeans oder Kostüm?
  4. Wenn du eine Rede halten müsstest, worüber würdest du am liebsten reden?
  5. Du liest ein Buch und es gefällt dir nicht. Was tust tu? Es in die Ecke schmeißen oder zu Ende lesen?
  6. Morgengrauen oder Mitternacht? Welches ist deine liebste Schreibzeit?
  7. Welchen Aspekt an deiner Tätigkeit als Autor/Blogger hasst du am meisten?
  8. 5 Gegenstände, die du auf eine einsame, sonnige Insel mitnehmen würdest:
  9. Wenn du ein Tanz wärst, welcher wäre es?
  10. Du hast einen Bestseller geschrieben (oder im Lotto gewonnen 😉 ): Welchen Herzenswunsch würdest du dir als erstes erfüllen?
  11. Was kann ich von dir lernen?

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.